Imbolc 2016

Seit der Wintersonnenwende sind gut 40 Tage vergangen und obwohl es gerade erst kalt wird, hat sich die Sonne schon spürbar von ihrem tiefsten Stand fortbewegt, morgens und abends merkt man, wie die Tage wieder länger werden. Auch ist das Licht der Sonne schon wieder heller und deshalb heißt dieser Feiertag auch 'Candlemas' oder, in Deutschland, 'Lichtmess', was bedeutet, daß man wieder ohne Kerzen leben kann, man kann das (künstliche) Licht wieder "missen".

Bis zum Frühlingsanfang ist jetzt gerade 'Halbzeit'. Und das muss natürlich gefeiert werden: Einerseits heisst das, die schon erreichte Zunahme des Sonnenlichts zu feiern, andererseits schadet es bestimmt nicht, wenn man der Sonne mit dem Fest noch einen kleinen Schubs gibt und den Winter austreibt.

Imbolc ist das Fest der Göttin, in ihrer Inkarnation als (Licht)Jungfrau Brigid. Die Legende sagt, dass sie zwischen Flammen und Lichtsäulen auf einer Türschwelle geboren wurde und zeitlebends mit dem Element Feuer, der Weisheit und der Wahrsagekunst verbunden ist; daher ist sie auch die Schutzgöttin der Schmiede, der Dichter und Heiler. Ihr Fest eignet sich ganz besonders für Orakel und große Heilkreise.

Kaum ein Fest könnte mir näher stehen: Die Kelten sagen, daß der Götterbär zu Imbolc das erste Mal erwacht und seine Höhle verlässt, um zu sehen, ob die Sonne schon genug Kraft hat, um zu wärmen. [Falls nicht, wird er noch ein paar Wochen in seine gemütliche Höhle zurückkehren Smile] Dieser göttliche Bär ist der junge Sonnengott, noch unter dem Pelz verborgen. Er erinnert uns daran, daß Ruhe und Rückzug ganz selbstverständlich zum Jahreskreis und Lebenslauf gehören .. wenn Du also in den letzten Wochen nicht genug geruht hast, dann nimm Dir in den nächsten Wochen, bis zum Frühlingsanfang, die Zeit dafür.

Brigid reitet zu Imbolc auf einem Hirsch herbei und schüttelt die Bäume, um sie aufzuwecken und die Säfte steigen zu lassen. Auch die Samen weckt sie aus ihrer Winterruhe. Durch diese Eigenschaften verkörpert Brigid den Morgen, den Osten und den Anfang des neuen Jahreskreises. Die Farbe von Imbolc ist das Weiß des Lichtes und des neuen Anfangs, der heilige Baum ist die Birke. Angehende Hexen und Magier werden deshalb oft an diesem Fest initiiert und es werden gut&gerne Partnerschaften - private wie berufliche - geschlossen .. unsere keltischen/indo-germanischen Verwandten schlossen traditionell an diesem Tag die 'Probe-Ehen' für ein Jahr und einen Tag.

Anbei ein Link zu einem wunderschönen Ritual, um der Göttin heute Nacht zu begegnen: Brigid & the Making of Vows: http://pathofshe.com/an-imbolc-tale-brig...g-of-vows/

Ich wünsche Euch ein gesegnets Fest im Zauber des Anfangs, möge Brigid Dich und Deine Lieben segnen an diesem Tag:
Möge die Flamme des Lebens Dich mit Leidenschaft, Poesie und kindlichem Staunen erfüllen und möge es der zündende Funke für Deine Pläne und Wünsche, Deine Träume und Projekte des kommenden Jahres sein.

 

Urs Bärenkräfte

Kommentar schreiben

Kommentare: 0