Samhain/Samhuinn 2015

Der irische Begriff „Samhain“ ist abgeleitet vom altirischen „Samain“, „Samuin“ oder auch „Samfuin“; dem Wortsinn entsprechend (Sam = Sommer und Fuin = Ende, Sonnenuntergang) kann man Samhain also als „Ende des Sommers“ übersetzen.


Ursprünglich bezieht sich das auf den 1. November, den „lathe na samna“, den Tag des Samhain und ist gleichzeitig, als „oenaig na samna“, die Nacht des Samhain, die Bezeichnung für ein königliches Fest am Hof von Tara, das im mittelalterlichen Irland jährlich gefeiert wurde.


Das Samhain-Fest symbolisiert den Beginn des dunklen Halbjahres im Jahreskreis und gleichzeitig ist es das Neujahrsfest, denn für unsere indigenen europäischen Ahn*Innen wurden der Tag und das Jahr - wie alles Lebendige - aus der Dunkelheit geboren. Zu diesem Zeitpunkt stehen wir außerhalb der Zeit, das große Tor von Scathach senkt sich und die Grenze zwischen den Welten wird, genau wie zu Beltane, aufgehoben: materielle Welt und Anderswelt vereinen sich für eine Nacht.


Unsere verstorbenen Ahn*Innen und die Geister derer, die noch geboren werden sollen, wandeln in dieser Nacht auf der Erde, um uns zu besuchen. Um ihnen den Weg zu weisen, stellt man Lichter in den Fenstern auf. Um sie zu ehren, deckt man bei Tisch einen Platz für sie mit, teilt Speis und Trank und unterhält sie mit Gesang und Erzählungen. Um diejenigen Geister fern zu halten, deren Platz nicht bei uns ist und die nur Unruhe stiften wollen, hängt man selbstgemalte Dämonengesichter ins Fenster oder schnitzt aus Rüben oder Kürbissen schaurige Fratzen, die als Wächter vor die Tür gestellt werden.


Die Feier des Samhain hat in verschiedenster Gestaltung als Feier zu Ehre der Toten überlebt. In Schottland, Irland und Wales, sowie im gesamten keltischen Siedlungsraum, fand das "Féile na Marbh" ("Feier der Toten") an Samhain statt. Im Zuge der Christianisierung wurde das Fest zu Allerheiligen am 1. November, gefolgt von Allerseelen am 2. November.  Dementsprechend wurde der 31. Oktober zum Vorabend von Allerheiligen ("All Hallow's Eve") und die Überbleibsel des ursprünglichen Festes verwandelten sich in das weltliche Fest Halloween.


Es ist eine Zeit der Stille und der inneren Einkehr, die da kommt.


Die Ernte ist eingefahren, was jetzt noch an Früchten und Kräutern draußen zu finden wäre, gehört nur noch den Naturgeistern und ist ab sofort "Tabu". Wir spüren das Ausatmen der Göttin, der Mutter Erde, die sich darauf vorbereitet, bis zu Imbolc zu ruhen und Kraft zu schöpfen. Der Gott hat sein Geweih abgeworfen und vergeht, er stirbt, um zu Yul als Lichtbringer wiedergeboren zu werden.


Die Zugvögel verlassen unsere Breitengrade oder sind bereits im warmen Süden angekommen, viele unserer Tiervettern ziehen sich mehr und mehr in ihre Winterbaue zurück; das Land verliert in einem letzten Rausch seine Farben, es wird kalt und grau um uns herum. Die Zeit um Samhain und die melancholischen Tage des Novembers können eine Zeit der Auseinandersetzung mit unserer eigenen Vergänglichkeit und eine Konfrontation mit dem Tod sein: eine Chance, uns selbst in dieser Stille wahrhaft zu begegnen. Die in die Unterwelt hinabgestiegene Göttin - in unseren nordischen Gefilden: Hel * die Holle * Frau Percht - begleitet uns mit Einsicht und Weisheit und schenkt uns Hoffnung darauf, dass wir die innersten Kräfte unserer Seele erkennen können und unser Potential in(s) Licht transformieren werden, wenn die Zeit gekommen ist.


Gute Begleiter für diese Zeit sind zum Beispiel: Mistel (Viscum album), Iriswurzel (Iris germanica var. Florentina), Löwenzahn (Taraxum officinalis) und Wermut (Artemisia Absinthum).

Ich wünsche Dir und mir und all unseren Lieben, wo auch immer sie jetzt sein mögen, ein gesegnetes Samhain, eine berührende Hel-Nacht.


Urs Bärenkräfte


Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Elizabet Luoma (Mittwoch, 01 Februar 2017 17:47)


    Ahaa, its fastidious conversation on the topic of this post here at this blog, I have read all that, so now me also commenting here.

  • #2

    Audie Benham (Donnerstag, 02 Februar 2017 21:56)


    Hi there! Do you know if they make any plugins to protect against hackers? I'm kinda paranoid about losing everything I've worked hard on. Any tips?

  • #3

    Daniele Sinner (Freitag, 03 Februar 2017 15:44)


    I have read a few just right stuff here. Definitely price bookmarking for revisiting. I surprise how so much effort you put to make any such excellent informative web site.

  • #4

    Yvette Fredenburg (Freitag, 03 Februar 2017 18:01)


    Hi, i read your blog from time to time and i own a similar one and i was just curious if you get a lot of spam comments? If so how do you stop it, any plugin or anything you can suggest? I get so much lately it's driving me insane so any help is very much appreciated.

  • #5

    Darla Lones (Freitag, 03 Februar 2017 22:35)


    My relatives all the time say that I am killing my time here at net, except I know I am getting know-how every day by reading such pleasant articles.

  • #6

    Emelina Willmore (Samstag, 04 Februar 2017 23:38)


    We are a gaggle of volunteers and opening a brand new scheme in our community. Your site provided us with helpful information to work on. You have performed a formidable job and our whole neighborhood can be grateful to you.

  • #7

    Evan Hafer (Montag, 06 Februar 2017 18:23)


    Have you ever thought about creating an ebook or guest authoring on other blogs? I have a blog based upon on the same topics you discuss and would really like to have you share some stories/information. I know my readers would enjoy your work. If you are even remotely interested, feel free to send me an e mail.

  • #8

    Fallon Alcina (Montag, 06 Februar 2017 21:32)


    I think this is among the most vital info for me. And i'm glad reading your article. But wanna remark on few general things, The site style is ideal, the articles is really great : D. Good job, cheers

  • #9

    Dan Killeen (Dienstag, 07 Februar 2017 07:23)


    Woah! I'm really enjoying the template/theme of this site. It's simple, yet effective. A lot of times it's difficult to get that "perfect balance" between user friendliness and appearance. I must say you have done a amazing job with this. Additionally, the blog loads very fast for me on Chrome. Superb Blog!

  • #10

    Lloyd Volk (Mittwoch, 08 Februar 2017 17:00)


    Pretty section of content. I just stumbled upon your website and in accession capital to assert that I acquire actually enjoyed account your blog posts. Anyway I will be subscribing to your feeds and even I achievement you access consistently rapidly.

  • #11

    Lorna Rowlett (Donnerstag, 09 Februar 2017 00:06)


    Hello there! This is kind of off topic but I need some advice from an established blog. Is it hard to set up your own blog? I'm not very techincal but I can figure things out pretty fast. I'm thinking about making my own but I'm not sure where to start. Do you have any ideas or suggestions? Thank you

  • #12

    Clorinda Carberry (Donnerstag, 09 Februar 2017 05:18)


    Spot on with this write-up, I honestly feel this amazing site needs much more attention. I'll probably be back again to see more, thanks for the info!

  • #13

    Vincenzo Pellegrino (Donnerstag, 09 Februar 2017 07:20)


    Hey! I just wanted to ask if you ever have any trouble with hackers? My last blog (wordpress) was hacked and I ended up losing many months of hard work due to no back up. Do you have any solutions to prevent hackers?

  • #14

    Javier Bushong (Donnerstag, 09 Februar 2017 10:23)


    If you are going for finest contents like I do, simply pay a visit this website daily as it presents feature contents, thanks

  • #15

    Ela Foree (Donnerstag, 09 Februar 2017 14:55)


    hi!,I love your writing so much! share we keep up a correspondence extra approximately your post on AOL? I need an expert in this house to solve my problem. May be that's you! Looking forward to peer you.